ein Veganblog mit Preisen und Nährwerten

Bratapfelmarmelade

In den Städten werde so langsam die Weihnachtsdekorationen und -märkte aufgebaut – Zeit somit für das erste weihnachtliche Rezept auf meinem Blog :) Ein schönes Dessert zu einem Weihnachtsmenü oder einfach mal für einen gemütliche Adventsabend ist traditionell Bratapfel. Aber warum immer als süße Speise und nicht mal anders? Zum Beispiel als leckere Marmelade? Wie das geht, zeige ich euch heute. Lässt sich übrigens auch super verschenken. Zusammen mit Plätzchen und Pralinen ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk.

 

vegane Bratapfelmarmelade

 

20131118_091053

 

man benötigt für etwa 700 ml

 

700 g süße Äpfel (1,75 €)

300 g Gelierzucker 2:1 (0,60 €)

40 g Marzipan (0,20 €)

20 g Rosinen (0,10 €)

75 ml Wasser

1 – 2 TL Zimt

 

und so wirds gemacht

 

Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Im Ofen bei 180 °C 10 bis 15 Minuten backen bis die Stücke leicht braun sind. Gelierzucker, Marzipan, Wasser und die gebackenen Äpfel in einen Topf geben und bei mittlerer Stufe aufkochen. Anschließend pürieren und die Rosinen unterrühren. Zimt nach Geschmack zugeben. Die Marmelade 4 Minuten sprudeln kochen und in Einmachgläser abfüllen. Diese sofort umdrehen und 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen.

 

Bildergalerie

 

die Zutaten

20131117_141857

Äpfel schneiden

20131117_142825

bei 180 °C 10 bis 15 Min backen

20131117_144147

Zucker, Äpfel, Wasser, Marzipan aufkochen

20131117_144851

pürieren

20131117_145010

Rosinen zugeben, mit Zimt abschmecken

20131117_145121

4 Minuten kochen

20131117_145444

abfüllen, 5 Min auf den Kopf stellen

20131117_150112

 

Preis pro 100 ml: 0,38 €

 

Nährwerte pro 100 ml

 

kcal: 263,4

Eiweiß: 0,7 g

Kohlenhydrate: 58,2 g

Fett: 2,4 g

BE: 4,8

 

das könnte dich ebenfalls interessieren

Tags:

Posted in 250 - 500, Aufstriche/Dips, Kalorien, Preis, Rezepte, unter 1 €

2 Responses to “Bratapfelmarmelade”

  • Denny sagt:

    Ich habe diese Marmelade gestern gekocht und sie riecht FANTASTISCH! Leider konnte ich sie noch nicht probieren, weil sie als Geschenk gedacht ist.
    Ich muss mich also nochmal in die Küche stellen, um mir auch was davon kochen zu können.

    • Claudi sagt:

      Hehe hast du denn nicht beim Abschmecken gekostet? Hab gerade heute 2 Kilo geschält um Marmelade für Weihnachten zu kochen. Ist echt ein super Geschenk.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>