ein Veganblog mit Preisen und Nährwerten

Seitan-Steak

Ummal was anderes als Wurst aus Seitan zu machen, habe ich mich auf Rezeptsuche für Steaks begeben. Beim Apfelvegetarier bin ich dann fündig geworden. Die Steaks sind echt lecker und sicher auch gut zum Grillen. Zudem sind die Zutaten überschaubar im Gegensatz zu manch anderen Rezepten. Nur Liquid Smoke hatte ich nicht da, weshalb ich etwas weniger Sojasoße genommen habe und dafür Rauchsalz für das rauchige Aroma zugegeben habe. Zudem kam ich mit 300 ml Wasser für den Sud nicht hin und habe 500 ml genommen.

 

vegane Seitan-Steaks

 

20130710_125349

 

man benötigt für vier Steaks

 

für die Steaks

 

100 g Seitanfix (0,50 €)

2 EL Sojamehl (12 g, 0,10 €)

1,5 EL Sojasoße (11 ml, 0,08 €)

120 ml Wasser

1 EL Rapsöl (7 ml)

1,5 TL Gewürzmischung z.B. Grillgewürz oder Schaschlikgewürz

0,5 TL Rauchsalz

3 EL Rapsöl zum Braten

 

für den Sud

 

500 ml Wasser

Pfeffer

0,5 TL Rauchsalz

0,5 TL Sojasoße

 

und so wirds gemacht

 

Die trockenen Zutaten (Seitanfix, Sojamehl, Rauchsalz, Gewürzmischung) in einer Schüssel mischen, die feuchten Zutaten (120 ml Wasser, 1,5 EL Sojasoße, 1 EL Öl) in einer anderen mischen. Dann die feuchte Mischung zur trockenen geben und 5 Minuten gut durchkneten. Anschließend den Teig 20 Minuten ruhen lassen und nochmal 1 bis 2 Minuten kneten. Den Teig in vier Teile teilen und vier Steaks durch Auseinanderziehen formen. Diese vier Steaks auf mittlerer Hitze von beiden Seiten in den 3 EL Öl goldbraun braten. Das überflüssige Öl abgießen.

Anschließend die Steaks im Sud aus 500 ml Wasser, 0,5 TL Rauchsalz und 0,5 TL Sojasoße 20 Minuten kochen, dabei nach 10 Minuten die Steaks wenden. Überschüssige Feuchtigkeit auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Sie können nun gleich genossen oder nochmals angebraten werden. Auf dem Grill machen sie sich auch gut.

 

Bildergalerie

 

die Zutaten

20130707_183818

trockene Zutaten mischen

20130707_182703

feuchte Zutaten mischen

20130707_182923

alles zusammen 5 Minuten kneten

20130707_183604

20 Minuten ruhen lassen

20130707_185826

4 Steaks formen

20130707_190341

Steaks anbraten

20130707_191416

Sud hinzugeben

20130707_191619

20 Minuten kochen

20130707_193254

trocken tupfen

20130707_193555

 

Preis pro Steak: 0,17 €

 

Nährwerte pro Steak

 

kcal: 173,8

Eiweiß: 21,8 g

Kohlenhydrate: 2,0 g

Fett: 8,7 g

BE: 0,2

Ballaststoffe: 0,9 g

Eisen: 0,6 mg

Calcium: 10,7 mg

Zink: 0,2 mg

Magnesium: 10,3 mg

 

das könnte dich ebenfalls interessieren

Posted in Grillen, Kalorien, Preis, Rezepte, Seitan, unter 1 €, unter 250

6 Responses to “Seitan-Steak”

  • Paula sagt:

    Hallo!

    Danke für das schöne Rezept! Ich bin heute mit Rauchsalz heimgekehrt, weil Liquid Smoke nicht erhältlich war. Das ist ein wenig so wie bei Vanille – in den USA-Rezepten ist es immer ein flüssiges Extrakt, ich verwende gemahlene Vanille.

    Zurück zum Seitan: ich mach mich gleich ans Werl :-)

    • Claudi sagt:

      Ja, schon witzig^^ Werde mir dieses Liquid Smoke aber sicher noch bestellen und bin auf den Unterschied zum Rauchsalz gespannt. Sicher eine Geschmacksexplosion.

  • juliane sagt:

    Ich bin gerade dabei, die Steaks zu braten. Sehen schon sehr gruselig aus, ziemlich echt. :D

  • Sanja sagt:

    Heyho,

    ich mach die Steaks gerade. Sehen wirklich unglaublich “authentisch” aus. Weiß nicht ob das gut oder schlecht ist ^^

    Meine Frage ist aber, ob und wie lange man die Steaks nach dem Kochvorgang sozusagen bevorraten kann. Weil ich es gut fände, wenn ich die dann nur noch anbraten müsste, wenn zB Besuch kommt. Ich denk mir zb. die Steaks in Tupperware in den Kühlschrank zu legen oder besser in Folie? Würde das 3 Tage halten?

    Liebste Grüße,
    Sanja


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>